Language
Leistungen

Unsere Leistungen

Sie wollen zurück in Ihr Leben. Sport, Freizeit und Beruf, alles wartet auf Ihre Rückkehr. Dafür arbeiten wir mit einer großen Anzahl an Maßnahmen, aus denen wir einen für Sie passenden Therapieplan zusammenstellen.

Wichtig ist uns, Sie neu auf Ihren Beruf vorzubereiten und Ihre Wiedereingliederung zu ermöglichen. Wir stimmen mit Ihnen das von der DRV empfohlene Programm ab. Zusätzlich bieten wir ergänzende Leistungen für Ihre persönliche Genesung wie Atemtherapie oder Ergotherapie.

Grundsätzlich lernt bei uns jeder Patienten, gezielt zu trainieren, um sein Herz-Kreislaufsystem langfristig zu unterstützen. Unser hochqualifiziertes Team aus Ärzten, Therapeuten und Sportlehrern hilft Ihnen zudem, Ihre Krankheit zu verstehen. So können Sie Ihre Sorgen, Ängste und chronische Schmerzen besser bewältigen. Und Sie finden zurück zum Vertrauen in Ihren Körper.

Übrigens: Wenn Sie nicht direkt aus der Klinik zu uns kommen, können Sie bei Ihrem Rententräger oder der Krankenkasse einen Antrag zur Rehabilitation in Kooperation mit Ihrem Hausarzt stellen. Wir sind der Vertragspartner aller wichtigen Kostenträger wie z.B. DRV Bund, DRV Oldenburg/Bremen, DRV Braunschweig/Hannover, Knappschaft Bahn/See, DAK, HKK, IKK sowie der privaten Krankenkassen. Selbstverständlich sind wir auch für Selbstzahler da.


Die vielfältige Reha-Therapie auf einen Blick

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Ein gerätegestütztes Training, durch das die Leistungsfähigkeit und Belastungsfähigkeit bei Einschränkungen des Bewegungsapparates wieder hergestellt werden soll. Das eingesetzte Therapiemittel ist die Bewegung – also das Training.  Dabei ist die Medizinische Trainingstherapie bereits in der durch Physiotherapeuten angeleiteten frühen Rehaphase als ergänzende Maßnahme einsetzbar.

Es ist sinnvoll, die MTT auch nach der Reha fortzusetzen. Im Rahmen von IRENA oder Rehasport stellen die weiterbehandelnden Ärzte in der Regel entsprechende Rezepte aus. Gerne vermitteln wir auch zu unseren Partnern Sporthep Werder & GfP.

Ergometer-Training

Das regelmäßige Ausdauer-Training auf unseren modernen Ergometern verbessert nachweislich die Leistungsfähigkeit von Herz, Lunge und Kreislauf. Darum ist es die ideale Vorsorge und Nachsorge bei kardiologischen Erkrankungen oder Lungenproblemen. Im RehaZentrum Bremen binden wir das Ergometer-Training nach Möglichkeit in jeden Therapieplan ein.

Während des Ergometer-Trainings werden EKG sowie Blutdruck überwacht. Monitore zeigen Ihre Werte live an. So lernen Sie als Patient, Ihre aktuelle Leistungsfähigkeit selbst realistisch einzuschätzen. Überlastungen im Alltag werden verhindert.

Bei der Nutzung des Ergometer-Trainings in unseren Sport- oder Reha-Gruppen, teilen wir die Patienten in Belastungsgruppen ein. Die Anforderungen werden dann kontinuierlich kontrolliert gesteigert. Sie erleben schnell erste Trainingserfolge – und gewinnen ein gutes Körpergefühl.

Gruppentherapie

Unsere Physiotherapeuten und Sportlehrer bieten an:

  • Ausdauertraining z.B. Kontrolliertes Ergometertraining und Nordic Walking
  • Bewegungsbäder
  • Krankheitsbildbezogene Gruppentherapien z.B. Hüft-Kniegruppen oder Wirbelsäulen-Gruppen
  • Herzgruppen unterschiedlichen Leistungsniveaus
Ernährungsberatung und Lehrküche

Ganz gleich ob Herz- und Kreislaufkrankheiten oder Beschwerden mit dem Bewegungsapparat – eine gesunde und auf die Beschwerden zugeschnittene Ernährung ist die Vorrausetzung für körperliches und seelisches Wohlbefinden. Aus diesem Grund nimmt die Ernährungsberatung einen festen Raum in unserem Rehabilitationskonzept ein. Ausgebildete Diätassistenten und Ökotrophologen beraten und schulen die Patienten im RehaZentrum Bremen. Praxis und Theorie bilden eine unzertrennbare Einheit, deshalb wird in der Lehrküche das erlernte Ernährungswissen in köstliche Speisen umgesetzt.

Entspannungsverfahren

Spezielle Entspannungsübungen helfen gegen Schmerzen und können so für ein gesteigertes Wohlbefinden sorgen. Im RehaZentrum Bremen lernen die Reha-Patienten Entspannung nach der „Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson“. Der Patient lernt in den Kursen, Verspannungen abzubauen, die durch starke Anspannung (wie Stress oder Belastung) entstanden sind. Mit der Jacobson-Methode lassen sich solche Schmerzen besser und nachhaltig bewältigen.

Raucherentwöhnung

Nach wie vor gehört Rauchen – gerade im kardiologischen Bereich – zu den größten Gesundheitsrisiken. Doch mit dem Rauchen aufzuhören ist keinesfalls leicht. Deshalb halten wir für unsere Patienten unterschiedliche Methoden bereit. Wir unterstützen unsere Patienten auf Ihrem Weg zum Nichtraucher. Denn wir wissen, dass die Raucherentwöhnung ein ganz wichtiger Schritt bei der Gesundheitsvorsorge ist. Wer rechtzeitig mit dem Rauchen aufhört, verringert erheblich sein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Psychologische Gespräche

Der Psychologische Dienst im RehaZentrum Bremen bietet Ihnen die Möglichkeit, Unterstützung bei der Bewältigung aktueller Schwierigkeiten oder Probleme zu erhalten. Es können durch körperliche Krankheiten und deren Behandlung akute psychosoziale Veränderungen, emotionale Verletzungen und Belastungen entstehen. Für den Umgang mit derartigen Ängsten, Unsicherheiten oder emotionalen Verstimmungen bieten wir Ihnen eine fundierte Hilfestellung und Beratung an. Wir möchten Sie darin unterstützen, aktive Selbsthilfestrategien zu entwickeln. Wir arbeiten mit Ihnen in Einzelgesprächen, auf Wunsch auch mit ihrem Partner oder Angehörigen.

Sozialdienstliche Beratung

Wir bieten Ihnen sozialdienstliche Beratung zu folgenden Themen:

  • Arbeitsfähigkeit
  • Wiedereingliederung
  • Übergangsgeld
  • Antrag auf Behinderung (sofern notwendig)
  • Beratung zur LTA
  • weitere Rehaberatung

Ergänzende Therapien

Physiotherapie

Krankengymnastik oder Physiotherapie ist eine Behandlungsform, die bei allen Arten von Beeinträchtigungen der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Bewegungsapparate eingesetzt wird. Diese kann dabei unterschiedliche Ursachen haben: Krankheit, Unfall, angeborene Störung oder Fehlverhalten im Alltag. Unterschiedliche aktive und passive Behandlungsformen können beseitigen, gesunde Bewegungsabläufe wieder herstellen und unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen.

Ein wichtiges Ziel ist es, im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“ ein Handwerkszeug an die Hand zu geben damit Sie auch Zuhause und im Alltag aktiv und selbstständig Heilungsprozesse fortführen und erneuten Problemen vorbeugen können.

Die Chirotherapie und begleitende Behandlungsmethoden der manuellen Medizin beschäftigen sich mit allen Störungen der Funktion des Bewegungsapparates, speziell der Wirbelsäule. Die Chirotherapie verfolgt den Gedanken, dass alle körperlichen Beschwerden auf Blockaden oder Fehlstellungen der Gelenke zurückführbar sind. Chirotherapeuten sind im RehaZentrum ausschließlich Ärzte, die durch Weiterbildung und Prüfung diese Zusatzqualifikation erworben haben.

Die Manuelle Lymphdrainage wird zur Therapie von Ödemen und Schwellungen nach Traumata oder Operationen eingesetzt. Dabei wird mit Hilfe spezieller Handgriffe der Lymphfluss und die Pumpleistung der Lymphgefäße gefördert. Schwellungen können so vom Körper schneller abgebaut werden. Vor allem die Extremitäten wie Arme und Beine sind oft betroffen. Die Physiotherapeuten im RehaZentrum Bremen sind alle mit der Zusatzqualifikation „Lymphdrainage“ ausgebildet.

Ergotherapie

Eine besondere Form der Arbeits- und Beschäftigungstherapie, bei der unter Anleitung eines Ergotherapeuten Tätigkeiten des täglichen Lebens praktisch geübt und (wieder) erlernt werden. Ergotherapie ist darauf ausgerichtet, neben der Bewegungsfähigkeit, Körperwahrnehmung und Sensibilität auch Körperfunktionen wie Gedächtnis und Konzentrationsvermögen oder Leistungsfähigkeit und Ausdauer zu trainieren und zu fördern.

Im RehaZentrum Bremen wird die Ergotherapie individuell an die beruflichen und Freizeit-Aktivitäten angepasst. Das Behandlungsziel besteht darin, krankheitsbedingt eingeschränkte oder sogar verloren gegangene Bewegungsabläufe und Funktionen zu üben, auszugleichen oder durch Hilfsmittel zu ersetzen und damit die Handlungsfähigkeit der Betroffenen in ihrem Umfeld zu erhöhen.

Kontakieren Sie uns
Zentrale

Fon: +49 (0) 421 / 80 60 6 3
Fax: +49 (0) 421 / 80 60 6 459
info@rehazentrum-bremen.de

SporThep

Fon: +49 (0) 421 / 44 96 96
Fax: +49 (0) 421 / 44 96 93 40
info@rehazentrum-bremen.de

RehaAmbulant

Fon: +49 (0) 421 / 80 60 6 3
Fax: +49 (0) 421 / 80 60 6 459
info@rehazentrum-bremen.de

AktivGesund

Fon: +49 (0) 421 / 44 96 96
Fax: +49 (0) 421 / 44 96 93 40
aktivgesund@rehazentrum-bremen.de


Schreiben Sie uns
Jobs & Karriere

Wir sind ständig auf der Suche nach qualifizierten, engagierten und motivierten Mitarbeitern und bieten abwechslungsreiche, herausfordernde Tätigkeitsbereiche sowie interessante Perspektiven in einem hoch motivierten Team.

Keines der Stellenprofile passt zu Ihnen? Dann schicken Sie uns gerne Ihre Initiativbewerbung.

Zu den aktuellen Stellenangeboten.


©2015 RehaZentrum Bremen | Impressum | Datenschutz | Haftung

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.